Alba Optics

Alba Optics - FERRO SILVER Sonnenbrillen - H'grün

Lagernd

Die Schaltung war von Campagnolo, die Schalthebel am Unterrohr, mehr als 21 Zähne am Ritzel waren verpönt. Der Rohrsatz war von Columbus, der Rahmen von Colnago, die Laufräder filigran, die Reifen messerscharf. Seine Muskel waren  - wie der Rahmen - aus Stahl. 

Wir sprechen von Jan Raas, dem Klassikerspezialisten, heute noch Top 4, wenn es um Siege bei eben diesen Rennen geht. Er war bekannt für seine Brillen mit Metallgestell.

Für Alba Optics - wie für uns - ist er eine Stilikone.

Mit der FERRO ehrt Alba Optics diesen Hero der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts. Mit einer Brille, die technisch am letzten Stand ist, der Rahmen nur 19 Gramm schwer. Gläser der Kategorie 3 (8-18% Lichtdurchlässigkeit) schützen sicher vor UV-Strahlung und Blendung durch die Sonne. Und das Gestell ziert ein Regenbogensymbol, in Reminiszenz an den Sprintsieg von Jan Raas über Didi Thurau bei den Weltmeisterschaften in Valkenburg 1979.

Jede Brille kommt in einem schwarzen Karton mit einem braunen Etui aus veganem Leder und einem Mikrofasertuch.

Handgemacht in Italien.